BAUERNHOF

Nach 17 Jahren Milchwirtschaft wird ersichtlich, welche Werte man im eigenen Betrieb leben und vertreten möchte. Wir haben unseren Hof mit einem Minimum an Kraft- und Ergänzungsfutter betrieben und setzten auf einen regionalen Verarbeiter unserer Milch. Mit den Jahren kristallisierte sich eine Philosophie heraus, von der wir überzeugt sind und die wir auch im nachhaltigen Sinne leben möchten:

  • 100% des Futterbedarfs für unsere Tiere soll auf unserem Betrieb produziert werden. Gras, Heu, Silage (Raufutter)

  • Die Kälber sollen bei den Müttern aufwachsen und die Muttermilch jederzeit zur Verfügung haben. (Mutterkuhhaltung)

  • Die Tiere sollen so oft wie möglich auf der Weide sein. 

  • Da wir viele steile Böden haben muss das Tier leicht sein um Trittschäden zu verhindern.

  • Wir möchten ein nachhaltiges Produkt produzieren.

HERZENSANGELEGENHEITEN

Durch all diese Aspekte wurde uns klar; wir möchten die Milchwirtschaft aufgeben und uns neu orientieren. 

2009 befassten wir uns zum ersten Mal mit Dexter Kühen. Sofort wurde für uns klar, dass das das richtige Tier für unseren Betrieb ist. Ihr gutmütiges Temperament, ihr neugieriger Charakter, die Robustheit der Tiere und vor allem das hervorragende Verwerten von Raufutter!

Unter Raufutter verstehen wir ausschliesslich auf dem Hof produziertes Futter wie Gras, Heu und Silage.

 

Wir wollen nicht einfach Fleisch erzeugen, sondern ein Lebensmittel nach höchsten ethischen, qualitativen und ökologischen Ansprüchen anbieten. Wir lieben gutes Essen - es ist ein Privileg, nachhaltig zu produzieren und unsere Lebensmittel am Ursprungsort wertzuschätzen und zu geniessen.

Bei allem, was man tut - 

das Ende zu bedenken ist Nachhaltigkeit. 

2017 Adeline Züst